Parodontologie

 

3 von 4 Österreichern leiden im Laufe ihres Lebens an Parodontitis! Diese Erkrankung ist für 50% aller Zahnverluste verantwortlich! Systemische Erkrankungen wie Diabetes und Herzinfarkt werden dadurch begünstigt! (www.OEGP.at – Österreichische Gesellschaft für Parodontologie)

Das Zahnfleisch geht zurück, die Zähne werden „länger“; Man „riecht“ aus dem Mund; Vielleicht sind manche Zähne sogar schon locker …

Die Parodontitis ist eine meist langsam verlaufende, schmerzfreie Erkrankung die unbehandelt immer mit Zahnverlust endet. Der Grund für diese Erkrankung sind Bakterien, allerdings immer in einer Kombination mit anderen Risikofaktoren.

Wenn einer der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft, sollten Sie zumindest halbjährlich eine zahnärztliche Kontrolle und eine professionellen Zahnreinung veranlassen.

Risikofaktoren

  • Zahnfleischbluten
  • Rauchen
  • Diabetes
  • Vorzeitiger Zahnverlust in der Familie
  • Ungesunde Ernährung
  • Stress
  • Schlechte Mundhygiene
  • „wackeliger“ Zahn
  • Zahnfleischtasche

Die Parodontitis muss engmaschig und sehr individuell behandelt werden. Das reicht von einfacher Mundhygiene, über Laser bishin zur Antibiotikagabe. Wir bieten in unserer Ordination sowohl konservative als auch chirurgische Parodontitistherapie an.

Dazu beraten wir Sie gerne in unserer Ordination!